RSS und Atom Feed Reader Online

corona-blog.net

Unabhängige Informationen

Dr. Gunter Frank reicht es – er behandelt Impfopfer und sein Appell an die Politik: „Stoppt die Corona-Impfung!“

Bei „Viertel nach Acht“ äußert sich Dr. Gunter Frank klar zur Corona Impfung, zeigt klare Kante und spricht das an, wovon die Politik derzeit die Augen verschließt: Impfschäden und Impfnebenwirkungen. Mit von der Partie ist auch der CDU Politiker Christoph Ploß, der vor wenigen Monaten noch für eine Impfpflicht stimmte. Seine Arroganz ist für uns kaum zu ertragen und er will mit Verallgemeinerungen anstatt Argumenten überzeugen - kommt dabei aber niemals von seinem hohen Ross herunter.
Veröffentlicht am 25.01.2023 um 20:22:41 Uhr - Kategorie: Impfpflicht - Autor: Corona Blog

Tierarzt Dr. Wagner geht mit seiner Telefonansage „viral“: „Unser Land ist finanziell, moralisch und politisch pleite. … Ende der Durchsage.“

Tierarzt Dr. Wagner: „Kleine Anmerkung am Schluss: wie auch im Handwerk, Apotheken, Zahnärzten, Ärzten finden wir auch kein Personal, keine Assistenten, keinen Nachfolger - Worklife-Balance. Mit 66 Jahren mit 42 Jahren tierärztlicher Tätigkeit, davon 39 in eigener Praxis, muss ich mich auf diese neue Situation einstellen. Deshalb habe ich meine Praxiszeiten reduziert. Sich täglich neu zu motivieren fällt schwer in Konkurrenz zu Dr. Google. Termine werden ohne Absage nicht wahr genommen, Patientenbesitzer werden zunehmend aggressiv und rücksichtslos. Zusätzlich verwalten und dokumentieren wir uns zu Tode. Unser Land ist finanziell, moralisch und politisch pleite. Wir haben technologisch den Anschluss verloren und leisten uns eine Politikerkaste - auch gerne ohne Ausbildung - männlich, weiblich, diversen und binär, die es nicht können und nicht wollen. Doppelwumms und Schulden heißen Sondervermögen. Überall funkt es SOS, Medikamente, Intensivbetten, medizinische Versorgung, Altersarmut, Energiekosten, ungezielte Migration und sie labern über Regenbogen, Diversität, Lastenfahrräder, Waschlappen, kulturelle Aneignung, veganes Essen. Wir alle haben innerlich gekündigt. Der Staat schleudert Gelder raus die wir nicht haben für Menschen die uns nicht mögen und verachten und abkassieren. Wir retten alles und jeden bedinungslos. Wer kritisiert ist Reichsbürger, Nazi, AfDler, Coronleugner, Covidiot oder Feind der Dekomkratie. Vielen Dank Annalena, Robert, Olaf, Ricarda, Omi, Yem, Nancy für betreutes Denken. Ende der Durchsage.“
Veröffentlicht am 24.01.2023 um 15:10:18 Uhr - Kategorie: CDU - Autor: Corona Blog

Elon Musk über seinen 2. mRNA-Booster: „Ich fühlte mich mehrere Tage lang, als würde ich sterben. Hoffentlich keine bleibenden Schäden“

Elon Musk leidet an einem Impfschaden. Auf Twitter spricht er offen darüber. Ein Vater schreibt unter seinem Post, dass seine 18-jährige Tochter nach der mRNA -Impfung starb, wieder andere schreiben ebenfalls über Herzprobleme und eine weitere Dame postet ein verstörendes Video, indem sie mühsam versucht, ein paar Schritte zum Krankenhausbett zu laufen. Auch Elon Musks Cousin hat einen Impfschaden, der leidet nämlich an einer Herzmuskelentzündung. mRNA behandeln ließ sich Musk wegen dem Tessla Werk in Berlin und bekam neben einer Dosis J&J einen 2. mRNA Booster. Danach entwickelte er so starke Nebenwirkungen, dass er dachte, er würde sterben. Jetzt hofft er, dass er keinen bleibenden Schaden davon tragen wird.
Veröffentlicht am 24.01.2023 um 08:43:12 Uhr - Kategorie: Impfreaktion - Autor: Corona Blog

Impfschäden werden von der tagesschau unter dem „Chronisches Fatigue-Syndrom“ vertuscht

Neben dem Nach-Impfungs-Syndrom gibt es seit den gestrigen tagesschau Nachrichten um 20:00 Uhr eine weitere offizielle Bezeichnung für Impfschäden, nämlich das Fatigue-Syndrom oder ME/CFS-Syndrom. Im Beitrag wird davon gesprochen, dass „Corona-Infektionen, und seltener auch die Impfung, zu offenbar deutlich mehr Fällen führen“. Was nicht passt wird einfach passend gemacht und so hofft man, dass der berauschte tagesschau Konsument das Wort „Impfung“ überhört hat. Aber immerhin, der Mainstream scheint sich nicht länger weg ducken zu können. Interessant dabei ist, dass der Koalitionsvertrag von 2021 bereits einen Passus zu diesem Thema enthält.
Veröffentlicht am 20.01.2023 um 23:03:55 Uhr - Kategorie: Boosterimpfung - Autor: Corona Blog

Oxana (35, Physiotherapeutin) seit 2. BioNTech Spritze auf Rollstuhl angewiesen – Mann kümmert sich um Kinder (2, 16)

„Im Juli 2021 hatte ich meine erste, im August die zweite Impfung“, so die Zweifach-Mama. Als Oxana im Sommer im Kroatien-Urlaub ist, beginnen die Kopfschmerzen. Es folgen weitere Symptome: Müdigkeit, Atemnot, Vergesslichkeit. „Anfangs dachte ich, es sei der Klimawechsel.“ Doch zu Hause werden die Leiden schlimmer, bis sie am 4. November 2021 einen Totalzusammenbruch erleidet. „Ich bin von einem Arzt zum nächsten. Anfangs hieß es immer ‚Das ist die Psyche. Entspannen Sie mal ...‘“ Trotz Medikamenten und Therapien verschlechtert sich ihr Zustand: „Ich konnte wochenlange gar nicht aufstehen. Jetzt sitze ich im Rollstuhl.“ Regelmäßig unterzieht sie sich einer Blutwäsche, die die Familie privat finanziert. Inzwischen wurde ihr der Pflegegrad 2 zugesprochen.
Veröffentlicht am 20.01.2023 um 18:30:49 Uhr - Kategorie: Impfreaktion - Autor: Corona Blog

Wann berichtet die tagesschau endlich auch bei den 20:00 Uhr Nachrichten über Impfschäden?

Die tagesschau berichtet erstmals über das Post-Vac-Syndrom auf Instagram. Binnen kürzester Zeit posten hunderte Menschen unter dem Beitrag. Laut Bundesregierung soll es 943 Verdachtsfälle geben. All die anderen Impfgeschädigten mit Herzinfarkt, Schlaganfall, Thrombosen in weiteren Gefäßen und Organen, geschwollen Lymphknoten, zerstörtem Immunsystem, Herzrasen, Schmerzen, neurologische Erkrankungen, … werden hierbei außen vor gelassen. Das Thema, welches nun bereits von alternativen Medien und teilweise vom Mainstream ebenfalls aufgegriffen wurde, findet bei der tagesschau einen Platz bei Instagram. Was aber ist mit den 20:00 Uhr Nachrichten, bei dem das typische tagesschau konsumierende Klientel aufgeklärt werden könnte?
Veröffentlicht am 13.01.2023 um 21:09:15 Uhr - Kategorie: Impfung - Autor: Corona Blog

Nicolas S. (23) leidet seit seiner ersten BioNTech Spritze an einem Impfschaden – seine Impfärztin war ratlos, verabreichte ihm dann die 2. Dosis!

Nicolas ist gerade mal 23 Jahre alt und lässt sich auf Empfehlung seines Arbeitgebers im Frühsommer 2021 „impfen“. Verabreicht wird ihm der BioNTech „Impfstoff“. Direkt danach entwickelt er Symptome wie Schmerzen, weshalb er die Notaufnahme aufsuchte, weil er sich nicht mehr konzentrieren konnte. Da die Impfärztin ratlos war, verabreichte sie ihm kurzer Hand die zweite Dosis, schließlich verdient diese nicht schlecht daran. Wie zu erwarten, verschlimmerten sich die Beschwerden. Rheumatologen, Immunologen, Neurologen, Spezialisten in Post-Covid-Ambulanzen stellten Nicolas S. auf den Kopf – alle Tests schlugen fehl. Seit 78 Wochen ist er krank geschrieben. Arme und Hände fühlen sich wie eingeschlafen an, kleinste Bewegungen lösen starke Schmerzen aus, der Job wurde ihm gekündigt. In Berlin wurden bislang nur 12 Impfschäden anerkannt (3 Astrazeneca, 3 BioNTech, 3 Johnson und Johnson, 2 Kreuzimpfungen, 1 Moderna).
Veröffentlicht am 13.01.2023 um 10:46:41 Uhr - Kategorie: Impfreaktion - Autor: Corona Blog

Komponistin Zhavanetskaya (85) soll gegen ihren Willen wegen einer Zwangsunterbringung zwangsgeimpft werden!

Die Komponistin Inna Zhvanetskaia ist 85 Jahre alt und soll gegen ihren Willen in eine Psychatrie eingewiesen werden. Möglich macht dies ein Gutachten des Sachverständigen Oliver Weimer, in der er der Seniorin unter anderem eine „Demenz“ attestiert. Da kommt die Stuttgarter Richterin Ann Luipold doch genau richtig. Sie kennt sich bestens mit dem Thema „Zwangsmedikation“ aus und legte nun fest, dass Inna Zhavanetskaya gegen ihren Willen zwei Mal geimpft werden soll, um „einen drohenden erheblichen gesundheitlichen Schaden von ihr abzuwenden“.
Veröffentlicht am 11.01.2023 um 21:39:09 Uhr - Kategorie: Altenheim - Autor: Corona Blog

Verlässt der Tierarzt Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), das sinkende Schiff?

Einer der größten „Mahner und Warner“ des Landes verlässt das sinkende Schiff. Dieser Eindruck beschleicht uns zumindest in diesem Moment. Die tagesschau berichtet darüber und auch auf der Seite des RKI sieht man die Stellungnahme von Wieler. Bei dieser tritt er gewohnt bescheiden auf: „In der Pandemie hat das Robert Koch-Institut seine Exzellenz unter Beweis gestellt. Es war ein Privileg, in dieser Krise an exponierter Position zusammen mit einem motivierten Team hervorragender Expertinnen und Experten arbeiten zu dürfen. Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des RKI danke ich für Ihren außergewöhnlichen Einsatz. Sie haben der Forschung, dem Institut, aber vor allem dem Land einen großen Dienst erwiesen.“
Veröffentlicht am 11.01.2023 um 16:51:12 Uhr - Kategorie: 2G - Autor: Corona Blog

Welche Auswirkung haben Blutspenden Geimpfter auf ungeimpfte Empfänger? Blutkonserven können zur Verklumpung führen!

In Deutschland herrscht ein Mangel an Blutkonserven. Außerdem wird nicht erfasst, ob die Spender Corona geimpft sind oder nicht. In den USA erheben nun die Eltern eines Säuglings, der kurz nach einer OP mit Bluttransfusion an einem Blutgerinnsel verstarb, schwere Anschuldigungen. „Das Blutgerinnsel wurde immer schlimmer und näherte sich langsam seinem Herzen. Seine Venen wurden schwarz und im Laufe von zwei Wochen wölbte sich sein Bauch und seine Haut wurde gelb, als seine Organe zu versagen begannen. Schließlich teilten sie uns mit, dass sie nichts tun könnten.“ In einer SWR Dokumentation berichtet ein Mediziner im Allgemeinen kritisch über die Verabreichung von Blutkonserven. In der Dokumentation heißt es: „Nach 3 Beuteln Fremdblut verklumpt das eigene Blut.“
Veröffentlicht am 11.01.2023 um 09:34:40 Uhr - Kategorie: Impfung - Autor: Corona Blog



Webhosting bei Alfahosting - jetzt kostenlos testen!